Biologische Kläranlage

Unsere biologische Kläranlage klärofix® baut auf dem bewährten Verfahren der SBR-Kläranlagen (Sequencing Batch Reactor) auf.

Funktionsweise der biologischen Kläranlage

Unsere biologischen Kläranlage klärofix® besteht aus einer mechanischen Vorklärstufe sowie dem Bioreaktor. In der Vorklärstufe sinken die Grobstoffe des Hausabwasser ab und die Schwimmstoffe treiben auf. Das mechanisch gereinigte Abwasser wird im Vorspeicher aufgestaut. Ein zusätzlicher Sicherheitsspeicher verhindert hydraulische Überlast.

Bei maximalem Wasserstand im Vorspeicher wird mittels Beschickungsvorrichtung der Bioreaktor beschickt. Dabei trennt sich die biologische Masse vom gereinigten Abwasser (Klarwasser). Das Klarwasser wird über ein Rohr mit Druckluft abgezogen und kann dann abgeführt werden.

Die Maschinentechnik unserer klärofix® Kläranlage ist verschleißfrei. Der Luftverdichter im Steuerschrank ist weitgehend wartungsfrei und akustisch nicht wahrnehmbar.

Vorteile unserer biologischen Kläranlage

  • Keine Elektropumpen im Abwasser
  • Keine Mechanik im Abwasser
  • Keine stromführende Technik im Abwasser

Betriebsvoraussetzungen

Für den Betrieb einer biologischen Kläranlage, benötigt man eine geeignete Einleitungsmöglichkeit für das gereinigte Abwasser (fließendes Gewässer oder Versickerung im Boden). Die Untere Wasserbehörde ist für die jeweilige Genehmigung zuständig. Gerne sind wir bei der Genehmigung behilflich.

Ablaufklassen für biologische Kläranlagen

Die Ablaufklasse wird von der jeweilig zuständigen Wasserbehörde festgelegt. In der Regel ist hier die Ablaufklasse C vorgeschrieben. Unsere biologische Kläranlage klärofix® erfüllt selbstverständlich die Ablaufklasse C.

Geruchsbildung bei biologischen Kläranlagen

Im Normalfall triit eine unangehme Geruchsbildung bei biologischen Kläranlagen nicht auf. Trotzdem sollte stets auf eine ordnungsgemäße Be- und Entlüftung der Anlage geachtet werden.

Biologische Kläranlage

Der utp-Kläranlagenratgeber:

Die biologische Kläranlage