wenn die Kleinkläranlage stinkt
korrekte Reinigung der Kläranlage

Wenn die Kleinkläranlage stinkt

In manchen Fällen kann es vorkommen, dass es im Umfeld der Kleinkläranlage in den ersten Wochen nach der Inbetriebnahme stinkt und eine Geruchsbelästigung von ihr ausgeht. Dies gilt als normaler Effekt und sollte sich nach zwei bis drei Wochen Betriebszeit geben.

Sollte die Geruchsbildung allerdings nicht nachlassen oder zu einem späteren Zeitpunkt des Betriebes dauerhaft auftreten, so kann dies mehrere Ursachen haben:

Ursachen einer stinkenden Kleinkläranlage (KKA)

  • fehlerhafte Entlüftung der KKA

    In den meisten Fällen ist auftretender Gestank bei einer KKA auf einen Sauerstoffmangel zurückzuführen.
  • mangelhafte Klärung

    Eine schlechte Abbauleistung der Kleinkläranlage ist die zweit häufigste Ursache die zur Geruchsbelästigung führt.
  • Festbettverfahren

    Oft treten unangenehme Gerüche bei KKAs mit Festbettverfahren auf. Oft sind diese Anlagen unterbelastet. Auch aber kann beim Festbettverfahren bei normaler Anlagenauslastung die Kläranlage stinken. Die Fehlersuche ist hier sehr schwer. Ziehen Sie ggf. einen Fachmann zu Rate.
  • defekter Schlauch

  • defekter Membranteller

Reinigung der Kleinkläranlage

Auch eine umfassende Reinigung der Kleinkläranlage, die den reibungslosen Betrieb wieder sicherstellt, kann zu einer Lösung des Problems führen. Hier ist es allerdings ratsam, eine spezialisierte Wartungsfirma zur Hilfe zu holen.

  • CSB-Wert überprüfen

    Prüfung des CSB-Wertes (Chemischen Sauerstoffbedarf). Dieser sollte nicht über 150mg/l liegen. Ist dieser Wert überschritte, findet meist auch eine Trübung des Wassers statt.
  • Lokalisierung der Geruchsbildung

    Prüfung ob Geruchsbildung in allen Kammern auftritt oder nur in der Vorklärung.
  • Ablaufwerte prüfen

    Überprüfung der Ablaufwerte und Abgleich mit der Anlagenauslegung sowie Prüfung auf technische Störungen.
  • Belüftungsdauer erhöhen

    In manchen Fällen hilft es die Dauer der Belüftung erhöhen, bbzw. diese auf Dauerbetrieb zu stellen. Hierfür muss jedoch der Veridchter auf Dauerbetrieb ausgelegt sein.
  • Überprüfung der eingeleiteten Stoffe

    In manchen Fällen tritt Geruchsbildung auf, wird im Haushalt zu viel Desinfektionsreinigungsmittel genutzt.

Sollten Sie nicht mit allen gesetzlich geforderten Richtlinien vertraut sein, stehen wir Ihnen gerne für die Nachrüstung Ihrer Kläranlage zur Seite.

Stinkt Ihre Kleinkläranlage?

Wir helfen gerne bei der Ursachenermittlung und natürlich auch bei der Beseitigung der unangenehmen Geruchsbildung Ihrer Kleinkläranlage.

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns einfach hier online eine unverbindliche Anfrage.

 

 

Reinigung Kleinkläranlage stinkt

Der utp-Kläranlagenratgeber:

Wenn die Kleinkläranlage stinkt