Kosten einer Kleinkläranlage


Der Kleinkläranlagenratgeber von utp

Preise für Kleinkläranlagen

Ob Neubau oder Nachrüstung der Kleinkläranlage – bei intelligenter, auf den Bedarf abgestimmter Planung lassen sich die Kosten für eine Kleinkläranlage im Rahmen halten. Neben den Anschaffungskosten sollte beim Kauf einer Kleinkläranlage auch die laufenden Betriebskosten geachtet werden. 

Beim Neubau einer Anlage sind Komplettsysteme zu empfehlen, bei denen alle Komponenten bereits ideal aufeinander abgestimmt sind. Die Kleinkläranlagen werden nach der Anzahl der Einwohner im Haus und der im individuellen Fall notwendigen Technik dimensioniert – danach bemessen sich auch die Kosten für die Kleinkläranlage. In Thüringen ist auch eine Förderung der Investition möglich.

Was kostet eine Kleinkläranlage?

Der Preis für eine individuelle Kleinkläranlage beginnt in der Regel bei 3.000 Euro und hängt von diversen Faktoren ab:

  • Neubau oder Nachrüstung einer bestehenden Grube
  • Art, bzw. Typus des Kleinkläranlagen-Systems (z.B. SBR)
  • Art, bzw. Typus des Klärbehälters (Beton oder Kunststoff)
  • Größe der gesamten Kläranlage (EW-Anzahl)
  • geforderte Reinigungsklasse
  • Transportkosten
  • Installationszusatzaufwendungen, z.B. Bodenart, Grundwasserstand, Platz für Klärbehälter, etc.
  • Zusatzdienste wie z.B. Fernüberwachung

Der finale Preis der Kleinkläranlage wird demnach von den individuellen Bedarfslösungen bestimmt. Gerne erstellen wir Ihnen hierfür ein individuelles Angebot.

Einige Bundesländer unterstützen den Bau und/oder die Nachrüstung mit modernen Kleinkläranlagen. Prüfen Sie ob Sie für Ihre Kleinkläranlage eine Förderung beantragen können.

Laufende Betriebskosten von Kleinkläranlagen

Nicht vergessen sollte man die Betriebskosten der Kleinkläranlage.

Unsere Kleinkläranlagen benötigen im Jahr weniger Strom als eine Energiesparlampe. Mit der Reinigungsklasse (Ablaufklasse) „C“ benötigt eine 4 EW-Anlage 0,33 kWh pro Tag, dies entspricht 30,11 Euro pro Jahr! (Angesetzter Strompreis 0,25€/kWh)

Eine vergleichbare Anlage mit Pumpentechnik benötigt dagegen bis zu 198,55 € pro Jahr. Dies ergibt eine Ersparnis an Stromkosten in Höhe von rund 150 Euro pro Jahr! Über einen Zeitraum von 20 Jahren gerechnet entspricht dies einer Ersparnis von 3.000 Euro.

Haben Sie noch Fragen?

Sofern Sie noch Fragen haben oder wir Ihnen ein individuelles Angebot ausarbeiten dürfen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.